Verkaufsbedingungen

FUNIVIE FOLGARIDA MARILLEVA SPA

  • Die Liftgesellschaft Funivie Folgarida Marilleva S.p.A. stellt als Firmeneigentümer der Öffentlichkeit ein integriertes Aufstiegsanlagesystem (mindestens zwei Liftanlagen) sowie Skipisten im Gebiet Folgarida und Marilleva wie folgt zur Verfügung:
  • Gondelbahnen: Folgarida, Belvedere, Marilleva 900, Albarè, Panciana, Daolasa 1 und Daolasa 2.
  • Sesselbahnen: Spolverino, Orso Bruno, Sghirlat, Brenzi, Vigo, Malghette, Bamby, Ometto, Marilleva, Doss della Pesa, Mastellina, Bassetta und Ottava.
  • Schlepplifte: Malghet Aut 1, Malghet Aut 2, Casina, Biancaneve, Doss della Pesa.

 

  • Das Betriebsprogramm der Liftanlagen wird von der Firmenleitung entschieden, der Preis eines Skipasses hängt grundsätzlich nicht von der Anzahl geöffneter Liftanlagen und Pisten ab, sondern von der Möglichkeit bei wenigstens zwei geöffneten Liftanlagen Ski fahren zu können. Der Inbetriebnahme aller Liftanlagen und aller Skiabfahrten wird nicht garantiert.

 

  • Die Liftgesellschaft Funivie Folgarida Marilleva S.p.A. übernimmt keine Verantwortung und infolgedessen auch keine Rückvergütung für unvorhergesehene, unwillentlich herbeigeführte Störungen und Situationen wie z.B. erhöhte Windstärke, Schneemangel, ein unvorhersehbares technisches Problem oder plötzlicher Stromausfall oder die zeitweilige oder völlige Schließung einer Piste und Liftanlage aufgrund von Wettkämpfen oder Training. Weder Verantwortung noch Vergütung von Seiten der Liftgesellschaft Funivie Folgarida Marilleva wird übernommen im Falle von finanziellen Ausgaben eines Skifahrers um seinen Wohnort oder Rückfahrtsort zu erreichen, nachdem Liftanlagen geschlossen wurden. Die Schließung erfolgt laut Aushang an allen Talstationen oder aufgrund höherer Gewalt so früh wie möglich.

 

  • Zur Benutzung der Liftanlagen wird ein Ticket verlangt, das an folgenden Skipass-Schaltern gekauft werden kann:
  • Schalter Marilleva 900
  • Schalter Marilleva 1400
  • Schalter Marilleva Albarè
  • Schalter Folgarida
  • Schalter Folgarida Belvedere
  • Schalter Daolasa Mastellina
  • Schalter Malghet Aut
  • Schalter Malghette

 

  • Kauf und Besitz eines Tickets oder Reisedokumentes sollte auch die Kenntnisnahme der Verkaufs- und Transportbedingungen beinhalten. Diese sind bei allen Skipass-Schaltern nachzulesen.

 

  • Benutzer der Aufstiegsanlagen werden gebeten, die für sie zutreffenden Transportregeln und Sicherheitsbestimmungen zu beachten, und um Unfälle zu vermeiden, bei außergewöhnlichen Situationen den Anordnungen der Liftbetreiber Folge zu leisten.

 

  • Für die Sicherheit aller Teilnehmer bitten wir die Skifahrer, Hinweisschilder an und in Liftanlagen und auf Skiabfahrten zu beachten. Der Schwierigkeitsgrad einer Abfahrt ist ein Richtwert und ist auf den Panoramakarten an den wichtigsten Talstationen, in den Skikarten bei allen geöffneten Schaltern und auf den farbigen Schildern am Pistenrand angegeben. Jeder Skifahrer sollte seinen eigenen Fähigkeiten entsprechend eine Piste wählen, um sich und andere nicht zu gefährden. Aus Sicherheitsgründen ist das Befahren einer Piste nach Schließung der Liftanlage nicht gestattet, das Hinweisschild einer geschlossenen Piste verbietet das Befahren nach Artikel 30 „Verhalten des Skifahrers“ (L.P. 7/87) und kann den Entzug des Skipasses zur Folge haben.

 

  • Der Transport auf einem Sessellift ist für Kinder unter 8 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet, für Kinder über 1,25 m Größe besteht keine Altersgrenze (D.M. 8.3. 1999).

 

  • Skifahrer mit 50% oder mehr Mobilitätseinschränkung oder zwischen 20% und 49% erhalten eine Ermäßigung von 50% oder 25% auf Skipässe für Folgarida Marilleva, Folgarida Marilleva Peio mit 2 Tagen Skiarea und Skiarea Campiglio Dolomiti di Brenta von 1-14 Tagen aufeinanderfolgend und auf Einzelfahrten für Gondelbahnen. Ein gültiger Ausweis ist erforderlich.

 

  • Ermäßigte Skipässe für Senioren, Ermäßigte Skipässe für Senioren, Supersenioren, Junioren und Kinder werden nur mit einem gültigen Ausweis ausgegeben.

 

  • Der Skipass ist ein persönliches Dokument und daher nicht übertragbar, außer Fidelity-Karten. Jede Zuwiderhandlung, vor allem die Weitergabe des Skipasses an andere, auch nur für einen kurzen Tausch, hat den Einzug desselben zur Folge, wird ungültig und kann gerichtliche Folgen haben.

 

  • Mehrtageskarten ab 9 Tage werden mit Foto ausgegeben. Für alle Arten von Skipässen sind Kontrollsysteme eingeführt. Auch an den Schranken zu den Liftanlagen können die Fotos zur Personenidentifikation verwendet werden (siehe Information zur Privacy, nachzulesen an den einzelnen Pass-Schaltern und unter www.ski.it).

 

  • Bei Verlust einer Jahreskarte oder Saisonkarte sollte dies sofort der Liftgesellschaft S.p.A. Funivie Folgarida Marilleva mitgeteilt werden, sodass der Skipass disaktiviert und blockiert werden kann. Die Unkosten einer Disaktivierung, Blockierung und Neuausstellung eines Jahres- oder Saison- Skipasses betragen 20,00 €. Außer den oben genannten Skipässen werden verlorene, gestohlene oder eingezogene Skipässe weder ersetzt noch erstattet. Besitzer von Jahres- oder Saisonkarten Superskirama mit 5 Tagen inklusive in den Skigebieten „Dolomiti Superski“ brauchen keine extra Tageskarten, denn sie werden automatisch auf Ihrem Skipass registriert. Jede Zuwiderhandlung der Jahres- oder Saisonkarte wird mit Einzug derselben bestraft, demzufolge verfallen auch eventuell nicht benutzte Tage im Skigebiet „Dolomiti Superski“. Bei Verlust der Jahres- oder Saisonkarte Superskirama im Skigebiet „Dolomiti Superski“ können die noch ungenutzten Tage nicht benutzt werden, da dort der Ursprungskauf des Skipasses Superskirama nicht festgestellt werden kann. In den Skigebieten „Dolomiti Superski“ warden offiziell gekaufte Tageskarten nach Verlust des Superskirama- Skipasses nicht erstattet.

 

  • Die Skipässe werden auf Key Cards ausgestellt, die Kaution beträgt pro Skipass 5,00 €, diese wird nach Rückgabe der unbeschädigten Card erstattet.

 

  • Der Skipass oder die Card (Key Card und ID-Card) müssen bei Kontrollen auf Bitte des Betriebspersonals vorgezeigt werden.

 

  • Der Skipass als gültiges Transport-Dokument gilt auch als „Kassenzettel“ (D.M. 30.6.1992) und sollte bis Transportende behalten werden. Die Ausstellung einer Rechnung für Skipässe muss vor Ausstellung derselben angegeben werden.
  • Alle Skipass-Schalter akzeptieren Zahlungen in bar (den laufenden Gesetzten entsprechend) und mit gängigen Kreditkarten. Banküberweisungen sollten vor Ausstellung der Skipässe in der Verwaltung der Liftgesellschaft eingegangen und einsehbar sein.

 

  • Bei Entgegenahme des Skipasses sollte der Kunde unbedingt kontrollieren, ob er seinen Wünschen entsprechend ausgestellt wurde, denn er kann nach Benutzung nicht mehr umgetauscht werden.

 

  • Skipässe, die nach Vorlage eines Vouchers ausgestellt werden, können unter keinen Umständen mit nicht im Voucher festgelegten Variationen geändert werden, weder vor noch nach der Ausstellung.

 

  • Bei Unfall auf der Piste ist keine Erstattung vorgesehen, wenn der Skipass-Besitzer ohne „ItasActive“-Versicherung ist. Die„ItasActiv“-Versicherten erhalten nach einem Skiunfall auf der Piste gegen Dokumentation des Pistenrettungsdienstes eine Teilerstattung des Skipasses. Zur Ihrer Information lesen Sie bitte den Auszug der Versicherungspolice an allen Skipass-Schaltern und auf www.ski.it.

 

  • Der Preis der Mehrtageskarten zu unterschiedlichen Daten und Preisen wird nach den Tagen und entsprechenden Preisen kalkuliert, die mehrheitlich in einem Zeitraum liegen (z.B. HS, NS, Weihnachten, Neujahr…). Bei gleicher Anzahl von Tagen gilt der höhere Tarif.

 

  • Im Preis des Tickets ist die Mitnahme von Ski, Snowboard und kleineren Gepäckstücken unter 10 kg inklusive, vorausgesetzt, dass der Eingang frei bleibt und das Betriebspersonal keinen Einwand erhebt und den Transport zulässt.

 

  • Der Transport eines Snowbikes ist nur in Gondelbahnen zulässig, d.h. nicht in Sesselbahnen und Liftanlagen mit der Aufschrift „Nur mit angeschnallten Ski“.

 

  • Der Bike-Park ist nur während der Sommersaison geöffnet, der Mountainbike-Transport ist den Verkaufsbedingungen der Sommersaison entsprechend gestattet. Während der Wintersaison ist der Bike-Park geschlossen und das Befahren verboten.

 

  • Hunde dürfen nur in einer Gondelbahn transportiert werden, müssen einen Maulkorb tragen und an der Leine gehalten werden.

 

  • Alle Tickets, inklusive Einzelfahrkarten verlieren ihre Gültigkeit bei Ende der Winter- oder Sommersaison. Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive MwSt.

 

HINWEIS ZUR HANDHABUNG PERSÖNLICHER DATEN: Alle persönlichen Daten werden nach den gültigen Gesetzen vorschriftsmäßig behandelt (GDPR 679/2016). Eine vollständige Bestimmung der „Privacy“-Vorschriften finden Sie bei den Ticket-Schaltern der Liftgesellschaft Funivie Folgarida Marilleva S.p.A. oder auf der Website www.ski.it.

Cookies help us to deliver our services. By using these services, you agree to the use of cookies on the Website. More info
Google+